Zwischen Hörsaal und Berufs­welt – Part I: Marketing

Zwischen Hörsaal und Berufs­welt – Part I: Marketing


Neben dem Studium durch einen Job relevante Berufserfahrung zu sammeln, ist für viele Studenten*innen ein wichtiger Faktor. Und das nicht nur, um das Budget aufzubessern, sondern auch, um herauszufinden, welcher Job und Arbeitgeber passt. Auch bei adesso insurance solutions haben wir zahlreiche studentische Mitarbeitende. Für unseren Blog berichtet Sonja von ihren Eindrücken als studentische Kollegin in der Abteilung Marketing und Kommunikation.

Neben dem Studium, Lernen und der Bachelor-/oder Masterarbeit auch noch arbeiten? Das ist nicht immer leicht. Ich hatte Glück, denn ich bin bei adesso insurance solutions bei einem Arbeitgeber gelandet, bei dem man als studentischer Mitarbeitender viele Freiheiten und Gestaltungsspielräume genießt. Diese ermöglichen es, beides erfolgreich unter einen Hut zu bringen. Welche diese sind und was einen hier sonst noch erwartet, davon möchte ich euch im Folgenden berichten:

Der Einstieg – Bewerbung, Welcome Days und Einarbeitung

Seit Mai 2018 arbeite ich als studentische Mitarbeiterin im Marketing bei adesso insurance solutions. Ich hatte mich damals bewusst auf die ausgeschriebene Stelle im Marketing beworben, weil ich zusätzlich zur Theorie meines Studiums auch praktische Erfahrungen in diesem Bereich sammeln wollte. Das Bewerbungsverfahren an sich war sehr gut organisiert, sodass zwischen meiner Bewerbung, einem Kennenlerngespräch und der Zusage nicht viel Zeit verging.

In den ersten Wochen als neue Mitarbeiterin stand auch gleich das erste Event an: die Welcome Days. Diese dienen dazu, andere neue Kollegen kennenzulernen, einen ersten Einblick in das Unternehmen, die Abläufe und Tätigkeitsbereiche zu bekommen und sich mit seiner neuen Arbeitsumgebung vertraut zu machen. Kurz danach folgte dann meine Einarbeitung durch eine erfahrene Kollegin in den Bereich Marketing und Kommunikation. Positiv wahrgenommen habe ich, dass immer genug Zeit für meine Fragen und dafür da war, gewisse Themen je nach vorhandenen Kenntnissen auch mithilfe der Kollegen zu vertiefen. Dabei war es auch nie ein Problem, wenn ich in bestimmten Bereichen noch keine Vorkenntnisse hatte. Denn der Großteil der Fähigkeiten, die man hier benötigt, bekommt man im Laufe der Einarbeitung einfach beigebracht und erklärt.

Frisches Obst, Mitarbeiterevents und Kicker für die gute Laune

Was mir von Anfang an positiv aufgefallen ist, war die freundliche und lockere Stimmung im ganzen Unternehmen und die angenehme Atmosphäre, die hier herrscht. Von der fröhlichen Begrüßung morgens am Empfang, über nette Gespräche in der Küche bis hin zu gemeinsamen Abendveranstaltungen: Die Grundstimmung im Unternehmen passt und man hat das Gefühl von Anfang an willkommen zu sein. Auch als Student. Denn hier wird man nicht „nur“ als Student angesehen, sondern als vollwertiges Teammitglied. Bei Teamevents, Feiern oder Workshops ist man auch als Student immer eingeladen. Und egal, ob Student oder Geschäftsführer, das „Du“ ist hier gang und gäbe. Ein weiterer Pluspunkt sind die angenehmen Arbeitsbedingungen. Ob Kicker, Dachterrasse oder kostenlose Getränke, Obst und Snacks, hier fühlt man sich auch abseits vom Arbeitsgeschehen wertgeschätzt und gut aufgehoben.

Von Social Media bis hin zu Weihnachtsgeschenken

Wenn die Atmosphäre stimmt, dann geht auch die Arbeit direkt viel leichter von der Hand. Doch nicht nur die Mitarbeiter und der Arbeitsalltag, auch meine Aufgaben als studentische Mitarbeiterin im Marketingbereich sind vielfältig und abwechslungsreich: Ein großer Teil meiner Arbeit besteht aus dem Betreuen der Social Media Kanäle und der Websitepflege. Davon abgesehen, werde ich aber je nach Bedarf in allen Bereichen des Marketings eingesetzt. Wo gerade Unterstützung benötigt wird, helfe ich aus. Von der Recherche geeigneter Werbemittel bis hin zum Schreiben von Blogartikel für die Website ist alles dabei. So habe ich zum Beispiel in der Weihnachtszeit bei der Erstellung des digitalen Mitarbeiter-Adventskalenders geholfen und die Kolleginnen beim Verpacken der Kundengeschenke unterstützt. Durch die Vielfältigkeit meiner Aufgaben konnte ich von Anfang an einen umfassenden Einblick in die tägliche Arbeit und die Herausforderungen der Marketingabteilung bekommen. Denn auch als studentische Mitarbeiterin werde ich in die meisten Prozesse mit eingebunden oder im wöchentlichen Jour fixe auf dem Laufenden gehalten.

Freiräume, Eigenverantwortung und Weiterentwicklung

Aufgrund des Vertrauens, das einem hier als Student entgegengebracht wird und der Verantwortung, die man in bestimmten Projekten übernehmen darf, kann man wertvolle Erfahrungen mitnehmen und sich beruflich, wie auch persönlich weiterentwickeln. Auch die Möglichkeit sich und seine Ideen einzubringen besteht hier jederzeit und wird gerne angenommen. Dabei bleibt einem jedoch immer auch die Option, bei Schwierigkeiten oder Fragen Hilfe von einem erfahreneren Kollegen zu bekommen. Trotz aller Eigenverantwortung verspürt man also weder Druck noch Kontrolle bei der Erledigung seiner Aufgaben oder erlebt strenge Hierarchien. Denn sowohl inhaltlich als auch bei der Gestaltung und Umsetzung der Arbeit werden einem viele Freiräume gelassen. Die Einteilung der Arbeitstage und -zeiten ist zum Beispiel sehr flexibel gestaltbar, sodass man je nach Situation und Bedarf seine wöchentliche Arbeitszeit auch mal reduzieren oder ausweiten kann. Das alles natürlich immer in Absprache mit den Kollegen und Vorgesetzten. Aufgrund dieser Flexibilität war es bisher für mich immer gut machbar, Studium und Arbeit miteinander zu vereinen. Gleichzeitig liegt jedoch auch die eigene Weiterentwicklung in der eigenen Verantwortung und man hat die Möglichkeit Schwerpunkte zu setzen oder weitere Aufgabenbereiche und Themen zu übernehmen.

Studium und Job? Mein Fazit

Seit gut einem Jahr arbeite ich nun schon als Werkstudentin bei adesso insurance solutions und habe mich währenddessen immer wohl und nicht überfordert gefühlt. Meiner Meinung nach ist es eine sehr gute Chance einen Einstieg in die Berufswelt zu finden und sich darauf vorzubereiten, was einen nach dem Studium erwartet. Bei der ein oder anderen Erfahrung bin ich froh, sie jetzt schon gemacht zu haben und nicht erst beim „richtigen“ Berufseinstieg. Damit ist man auf zukünftige Herausforderungen besser vorbereitet.

Daher denke ich, dass adesso insurance solutions auch oder vor allem für Studenten ein Unternehmen mit interessanten Perspektiven und vielfältigen Weiterentwicklungsmöglichkeiten darstellt und es sich lohnt, hier auch schon während des Studiums einen ersten Blick in die Arbeitswelt zu werfen. Ich persönlich konnte wertvolle Praxiserfahrung sammeln und bin der Meinung, dass man bei einer guten Selbstorganisation sowohl Studium als auch die Arbeit bei adesso insurance solutions gleichermaßen gut meistern kann.

ALLE ARTIKEL