Warum zu Standardsoftware auch eine standardisierte Ausbildung gehört


 

Bei vielen Versicherungsunternehmen basiert die Backend-Software noch auf 20 – 30 Jahre alten Hostsystemen, die den aktuellen Herausforderungen nicht mehr gewachsen sind. Das stellt die Versicherer vor besondere Herausforderungen, da die Integration der eingesetzten Technologien immer schwieriger wird – z. T. auch, weil das Know-how für die eingesetzten Technologien rar geworden ist. Besonders in Hinblick auf Prozessautomatisierung, Dunkelverarbeitung und Antragsstrecken ist eine Anpassung der Legacy-Systeme nur mit erhöhtem Aufwand oder langen Umsetzungszeiten aufgrund weniger Ressourcen verbunden. Angesichts der notwendigen Erneuerung ihrer IT-Anwendungslandschaft sehen sich die Versicherer mit der Frage „Make or Buy?“ konfrontiert.

Damit sich Versicherer auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, entwickelt die adesso insurance solutions GmbH Standardsoftware-Lösungen in modernen und verbreiteten Technologien für alle Versicherungszweige aus dem privaten und gewerblichen Sektor.

Neben Software-Lösungen beschäftigen wir uns auch mit Schulungs-Lösungen für unsere Produkte. Wir glauben nämlich, dass zu einer standardisierten Software auch eine standardisierte Ausbildung gehört.

Die in|sure Academy

Zur standarisierten Ausbildung in der in|sure Ecosphere wurde die in|sure Academy ins Leben gerufen, mit dem Ziel, den Professionalisierungsgrad unserer Produktstrategie zu unterstreichen. Darüber hinaus erwerben die Teilnehmenden einen Nachweis der Qualifikation durch Ausgabe von persönlichen Zertifikaten.

Die Zielgruppe der in|sure Academy sind nicht die Anwender:innen des Systems, sondern alle neuen Mitarbeitenden bei der adesso insurance solutions GmbH in der Produktentwicklung und im Professional Service, alle internen und externen Mitarbeitenden, die an Einführungsprojekten beteiligt sind, sowie alle Mitarbeitenden unserer Kund:innen, die langfristig die Pflege und Weiterentwicklung betreuen.

Die in|sure Academy ist in drei Stufen aufgebaut. Das Foundation Level beinhaltet die Grundlagen unserer in|sure Ecosphere, wie zum Beispiel unsere Schnittstellenkonzepte und die jeweiligen Handbücher unserer Produkte. Die zweite Stufe ist das Advanced Level, welches sich immer auf ein Produkt konzentriert und in einen technischen und fachlichen Ansatz aufgeteilt ist. Die letzte Stufe ist das Expert Level, welches ebenfalls fachlich oder technisch absolviert werden kann und die erfolgreiche Teilnahme und Zertifizierung in mindestens zwei Advanced Leveln voraussetzt.

Aber warum ist eine standardisierte Ausbildung wichtig?

1. Gleichwertige Wissensbasis

Die Produkte der in|sure Ecosphere bringen umfangreiche Handbücher mit. Die in|sure Academy vertieft die Inhalte dieser Handbücher und reichert sie mit praxisnahen Übungen an.
Da die Einführung der jeweiligen Produkte sowie deren Weiterentwicklung immer von mehreren handelnden Personen vorgenommen wird, ist eine gleichwertige Wissensbasis unersetzlich – sowohl in Kundenprojekten als auch in der Inhouse-Entwicklung. Ein gemeinsames Verständnis und eine vergleichbare Erfahrung erleichtern dabei die Zusammenarbeit.

2. Mehr Sein als Schein

Spartensystembezogene Lehrpläne beschreiben quantitativ und qualitativ die zu erlernenden Inhalte. Zum Abschluss der in|sure Academy steht eine Zertifizierung an. Diese besteht immer aus einer Multiple-Choice-Prüfung, die bei einem externen Dienstleister abgelegt wird, sowie bei einigen Produkten auch aus einer Abschlussarbeit, die durch Experten aus der Produktentwicklung und dem Professional Service korrigiert wird.

Ziel dabei ist es, nicht nur ein Zertifikat zum Einrahmen auszustellen, sondern eine gleichwertige Wissensbasis herzustellen. Die Abschlussarbeit dient der Selbstüberprüfung und Vertiefung durch die Anwendung des Gelernten an einem praxisnahen Beispiel.

3. Positive Effekte

Die in|sure Academy sorgt für positive Nebeneffekte: Die Beteiligten in Kundenprojekten sowie der Inhouse-Entwicklung besitzen das gleiche Wording und wissen, was gemeint ist, wenn wieder mit versicherungsfachlichen Begriffen um sich geworfen wird. Ob dadurch ein Glossar überflüssig wird, ist vielleicht weit aus dem Fenster gelehnt, aber auf jeden Fall erleichtert es die Kommunikation im Projekt ganz erheblich.

Die in|sure Academy dient neuen Mitarbeitenden der adesso insurance solutions GmbH und den Projektbeteiligten als ausgezeichnete Networking Basis. Die Erfahrung zeigt, dass gerade das gemeinschaftliche Arbeiten die Wissensvermittlung und -vertiefung fördert, da unterschiedliche Wissensstände zum Austausch und zu Fragestellungen führen. Durch neue und vielseitige Lernmethoden ergibt sich ein schnelles Verständnis der Zusammenhänge.

4. Philosophien und Ideen

Die in|sure Academy ist kein Folienvortrag, sondern als fachliches wie didaktisches Training aufbereitet, welches die Interaktion der Teilnehmenden fordert und stärkt, um die Inhalte verständlich und praxisnah zu vermitteln. Geleitet werden die Trainings von Fachexpert:innen, welche die Produkte teilweise selbst mit entwickelt und aufgebaut haben. Hier erfahren und erleben die Teilnehmenden die Philosophie und Ideen hinter den Produkten hautnah (Hier geht's zum Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin).

Zu guter Letzt

Nichts ersetzt Erfahrungen, die beim Umgang, der Anpassung und der Integration der Software-Produkte gemacht werden. Bringt man das Team oder auch einzelne neue Mitarbeitende über eine strukturierte und systematische Ausbildung in der in|sure Academy auf dieselbe Wissensbasis, dann verkürzt dies die Abstimmungs- und Einarbeitungszeiten entscheidend. Davon profitieren letztlich alle – die Mitarbeitenden durch ein schnelleres Onboarding und die Versicherer dadurch, dass für die Grundausbildung auf die in|sure Academy zurückgegriffen werden kann.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Dann hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar.

Alle Artikel

Sie haben Interesse an Produkten von adesso insurance solutions?

Hier finden Sie eine Übersicht aller Software-Lösungen für alle Versicherungssparten – für Bestandsführung, Leistungsmanagement, Schadenbearbeitung, Produktmodellierung oder zur allgemeinen Digitalisierung.

Zur Produktseite